Chop Suey Fonts – Die Geschichte der Pseudo-Asiatischen Schriftarten

Linus Boman hat ein interessantes Video über die sogenannten Chop Suey Fonts gemacht; diese pseudo-asiatischen Schriften, die besonders im Kontext der chinesischen Gastronomie und Lebensmittel immer wieder zu sehen sind.

Dies Schriften, so stellt er heraus, sind sowohl ein Zeichen für stereotype westliche Ansichten und Ressentiments, als auch ein Symbol des Aufstiegs innerhalb asiatischer Migrantengemeinden in den USA des 20. Jahrhunderts und somit ein Thema voller Ambivalenz.

Im letzten Drittel des Videos geht Boman auch noch einmal umfassender auf aktuelle Trends in der Außendarstellung asiatischer Restaurants der neuen Generation ein, die so versuchen, sich von den alteingesessenen Klischees zu emanzipieren.

Es ist also ein insgesamt spannendes Thema, welches Fremdwahrnehmung sowie Selbstwahrnehmung asiatischer und asiatisch-stämmiger Menschen umfasst und zeigt, dass man gerade als Gestalter eine besondere Verantwortung in der visuellen Kommunikation hat.